Slider

Förderung für Frauenhäuser wird erhöht und verstetigt

Finsterwalde. Bei den Haushaltsberatungen des Landtags sind die Anliegen von Frauen in Brandenburg gestärkt worden. Die SPD-geführte Koalition setzte durch, dass soziale Projekte dauerhaft verlässlich gefördert werden.

So soll das „Netzwerk Frauenhäuser“ mehr als 110.000 Euro zusätzlich aus dem Landeshaushalt bekommen; bisher war es für seine wichtige Arbeit maßgeblich auf Lottomittel angewiesen. „Davon profitiert auch das Frauenhaus in Finsterwalde“, erklärte die SPD-Landtagsabgeordnete Barbara Hackenschmidt. „Das Frauenhaus in unserer Region ist eine unverzichtbare Adresse für Mädchen und Frauen, die Gewalt ausgesetzt oder davon bedroht sind. Sie erhalten hier Beratung und Unterstützung sowie bei Bedarf Schutz und Unterkunft. Die bessere Förderung ist deshalb richtig.“

Neben den Frauenhäusern, die es in allen Landkreisen und kreisfreien Städten Brandenburgs gibt, sollen nach den Vorschlägen der Koalition auch der Frauenpolitische Rat und die Branden-burgische Frauenwoche künftig dauerhaft aus Landesmitteln gefördert werden. Der Frauenpo-litische Rat ist ein parteiübergreifender Zusammenschluss aus 20 Verbänden, Organisationen und Vereinen. Die Frauenwoche, jedes Jahr um den Internationalen Frauentag am 8. März herum organisiert, wurde bisher ebenfalls aus Lottomitteln unterstützt; nun soll die Förderung dauerhaft aus Landesmitteln gesichert werden.

Außerdem will die Koalition die Arbeit der rund 50 Familienbündnisse im Land durch Förderung einer überregionalen Koordinierungsstelle unterstützen sowie Beratungsangebote zur Aids-Prävention und gegen Menschenhandel finanziell stärken und absichern. Der Doppelhaushalt für 2017 und 2018 wird Mitte Dezember vom Landtag abschließend beraten und beschlossen.

Eine Karte der Frauenhäuser in Brandenburg ist hier zu finden:
http://www.frauenhaeuser-brandenburg.de/frauenhaus-schutz-sicherheit.html

Veranstaltungshinweise

Im nächsten Jahr finden wieder von Barbara Hackenschmidt organisierte Fahrten in die Landeshauptstadt und in den Landtag statt.



Links