Slider

Barbara Hackenschmidt zur Entwicklung der touristischen Infrastruktur

Barbara Hackenschmidt (MdL)

Bedingungen für Tourismus in der Region weiter verbessern.

Potsdam. Der Landtag hat heute einen Antrag zur Sicherung und weiteren Qualifizierung der touristischen Infrastruktur in Brandenburg verabschiedet (Drucksache 6/6069). Dazu erklärt die tourismuspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Barbara Hackenschmidt:

„Der Tourismus in unserer Region boomt. Das ist eine tolle Entwicklung, aber nicht selbstverständlich. Der Tourismus ist ein entscheidender Wirtschaftsfaktor für Brandenburg. Die Politik ist in der Pflicht, wo möglich die für den Tourismus notwendigen Bedingungen weiter zu verbessern.“

Der verabschiedete Antrag der Koalitionsfraktionen baut auf dem 2016 beschlossenen Landestourismuskonzept auf und setzt Schwerpunkte, insbesondere beim Radwegenetz und bei den wassertouristischen Potentialen des Landes Brandenburg.

„Unser Radwegenetz ist eines der attraktivsten in ganz Deutschland und erfreut sich großer Beliebtheit. Um diese Beliebtheit noch zu erhöhen gilt es, den aktuellen Zustand zu erfassen, um die Qualität weiterhin sichern und wo nötig verbessern zu können. Nur so kann das Land die Gästeerwartungen dauerhaft erfüllen und langfristig vom Tourismus profitieren. Hier sind wir mit dem geplanten Radweg-Monitoring auf dem richtigen Weg“, erklärt Barbara Hackenschmidt und ergänzt: „Die Brandenburgische Fluss- und Seenlandschaft bietet touristisch Einzigartiges. Unter Berücksichtigung des Naturschutzes muss der Wassertourismus als Wirtschaftsfaktor in unseren Regionen weiterentwickelt und ausgebaut werden. Hier hat das Land gemeinsam mit der Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH den richtigen Ansatz gewählt.“

Veranstaltungshinweise – Da können Sie mich treffen:

Ich freue mich über Ihre Unterstützung!


Links