Slider

„Barbara Hackenschmidt vor Ort, wo der Schuh drückt“

Thomas Bubner und Barbara Hackenschmidt in der Produktionsstätte

Landtagsabgeordnete informiert sich bei Betriebs- und Einrichtungsleitern in ihrem Wahlkreis
Doberlug-Kirchhain. Erneut besuchte die Landtagsabgeordnete Barbara Hackenschmidt Unternehmen und Einrichtungen in Elbe-Elster. Unter dem Motto: „Barbara Hackenschmidt vor Ort, wo der Schuh drückt“, macht sie sich ein Bild von den jeweiligen Gegebenheiten und kommt mit den Verantwortlichen ins Gespräch.

Denn sie möchte erfahren „Wo der Schuh drückt“.

Die Bäckerei Bubner steht für Können und Qualität. Dafür wird das Traditionsunternehmen in der vierten Generation regelmäßigen mit besonderen Branchenauszeichnungen belohnt. Geschäftsinhaber Thomas Bubner führte die Landtagsabgeordnete durch die Produktionsstätte im Doberluger Gewerbegebiet – von hier erfolgt die Belieferung der 17 Filialen im Umkreis von 60 Kilometer. Für zufriedene Kunden sorgen über 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Von modernen CAD-Arbeitsplätzen und einem umfangreichen Maschinenpark überzeugte sich Barbara Hackenschmidt in der Lausitzer Edelstahltechnik GmbH Doberlug. Stahl- und Metallkonstruktionen werden durch die 30 Mitarbeiter um Geschäftsführer Ing. Maik Böttcher, geplant, gefertigt, geliefert und montiert.

Im Museum Schloss Doberlug kam Barbara Hackenschmidt mit Dr. Rainer Ernst, dem Leiter des Museumsverbandes Elbe-Elster, ins Gespräch. Als tourismuspolitische Sprecherin hat sie großes Interesse an der Entwicklung des Tourismus in der Region, vor allem nach der Ersten Brandenburgischen Landesausstellung 2014 auf dem Schlossareal.

Barbara Hackenschmidt hieß Pfarrer Manfred Grosser in der Region herzlich Willkommen und erkundigte sich über seine ersten Eindrücke in seinem neuen Kirchensprengel. Als langjährige Gemeinde- und Kreiskirchenrätin informierte sich die Politikerin über das vielfältige Gemeindeleben in der evangelischen Klosterkirchengemeinde Doberlug.

„Ich erhielt wieder Einblicke in das jeweilige Betätigungsfeld und konnte mir mein eigenes Bild davon machen, ob Unterstützung benötigt wird“, dankt Barbara Hackenschmidt für die offenen Türen und Gespräche.

Haben Sie den Wunsch mit mir ins Gespräch zu kommen oder möchten Sie Ihre Einrichtung vorstellen? Melden Sie sich in meinem Bürgerbüro unter Rufnummer: 03531 703387 oder schreiben Sie mir eine E-Mail an: barbara.hackenschmidt@spd-fraktion-brandenburg.de

 

Veranstaltungshinweise

Im nächsten Jahr finden wieder von Barbara Hackenschmidt organisierte Fahrten in die Landeshauptstadt und in den Landtag statt.



Links