Slider

Besuch HIL in Doberlug-Kirchhain: Wirtschaftsminister Steinbach und Landtagsabgeordnete Hackenschmidt sichern Unterstützung zu

Wirtschaftsminister Jörg Steinbach und Barbara Hackenschmidt (MdL) bei der HIL.

Wirtschaftsminister Jörg Steinbach und Barbara Hackenschmidt (MdL) bei der HIL.

Am 21.08.2019 besuchten der Wirtschaftsminister des Landes Brandenburg, Jörg Steinbach und Barbara Hackenschmidt (MdL), auf Einladung des Betriebsrates das Werk Doberlug-Kirchhain der HIL GmbH in Doberlug-Kirchhain.

Ziel war es, den Minister über den Auftrag des Werkes als unverzichtbaren Instandsetzer von Waffensystemen der Bundeswehr und über die Leistungsfähigkeit der derzeit 256 hochmotivierten Mitarbeiter in der modernisierten Infrastruktur zu informieren, sowie über den im Werk bekannten Sachstand zum, durch das Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) beabsichtigten Verkauf des Werkes an die Rüstungsindustrie, zu berichten.

Nunmehr Seit 2016 versucht das BMVg das HIL Werk in Doberlug-Kirchhain an einen privaten Betreiber zu veräußern. Die Vorschläge das Werk, ähnlich der heutigen erfolgreichen Organisation, weiterhin als Inhouse-Gesellschaft des Bundes zu betreiben wurden bisher leider nicht verfolgt.

Der Wirtschaftsminister Jörg Steinbach und Barbara Hackenschmidt betonten dabei, wie wichtig die Erhaltung des Fachwissens der Mitarbeiter und die Instandhaltungskapazität des Werkes für die Bundeswehr auch in Zukunft ist. Beide werden den Betriebsrat des HIL-Werkes auch künftig dabei unterstützen, die struktursicheren Arbeitsplätze im Werk zu erhalten, es weiter auszubauen und auf diese Weise auch die Region zu stärken.


Ich freue mich über Ihre Unterstützung!


Links