Slider

Vor Ort

Unter dem Motto: „Barbara Hackenschmidt vor Ort, wo der Schuh drückt“, besucht die Landtagsabgeordnete Betriebe in Elbe-Elster. Dabei macht sie sich ein Bild von den Gegebenheiten am jeweiligen Arbeitsplatz und kommt mit Geschäftsinhabern und Betriebsleitern ins Gespräch.

Nah dran am Geschehen möchte sie erfahren, „Wo der Schuh drückt“.

 

Marco´s Zweiradshop in Herzberg


Mit dem Slogan „Träumen Sie nicht Ihr Leben, sondern leben Sie Ihren Traum“, wirbt Marco´s Zweiradshop in Herzberg. Inhaber Marco Hammer vertreibt neben Fahrräder auch Motorräder, Quad´s und das jeweilige Zubehör. Neben dem Vertrieb sorgt er dafür, dass seine Kunden immer sicher im Sattel sitzen. SPD-Landtagsabgeordnete Barbara Hackenschmidt und SPD-Bundestagskandidat Hannes Walter erhielten von Marco Hammer einen Einblick in sein wachsendes und expandierendes Unternehmen.

Außenwerbung gefällig? Ob Groß- oder Kleinfläche, bewegt oder unbewegt – die Werbewelt GmbH in Schlieben hält verschiedene Werbemöglichkeiten bereit. Barbara Hackenschmidt und Hannes Walter kamen hier mit Geschäftsführer Joachim Lehmann ins Gespräch und erfuhren über die zahlreichen Möglichkeiten und Varianten der Außenwerbung. Mit Kompetenz und langjähriger Erfahrung wird in der Mediaagentur nichts dem Zufall überlassen und alles bis ins Detail geplant.

 

Gespräch mit Jörg Gräfe, Ortsvorsteher vom Schönewalder Ortsteil Grassau


Im Gespräch mit Jörg Gräfe, Ortsvorsteher von Grassau, erfuhren die SPD-Landtagsabgeordnete und der SPD-Bundestagskandidat vom Wunsch der Einwohner – sie wollen endlich Tempo 30 für LKW. Regelmäßige Zuzüge in den Ort, darunter Familien mit Kindern, machen diesen Wunsch plausibel und dringend. Beide Politiker zeigten sich sehr erfreut, über den Nachwuchs und den nur geringen Häuserleerstand im Schönewalder Ortsteil Grassau.

 

AWO-Wohnstätte Schlieben


In der AWO-Wohnstätte für Senioren in Schlieben, unterhielten sich Barbara Hackenschmidt und Hannes Walter mit Simone Friedrich, der Fachbereichsleiterin Wohnen und Pflege. Die Wohnstätte bietet betreutes Wohnen, stationäre Pflege und Kurzzeitpflege an. Simone Friedrich berichtete von den Herausforderungen, die die Einführungen des Zweiten und Dritten Pflegestärkungsgesetztes mich sich gebracht haben. Mit 1. Januar 2017 traten beide Gesetzte in Kraft und brachten unter anderem Neuerungen im Begutachtungsverfahren und die Ablösung der bisher drei „Pflegestufen“ in fünf passgenaue „Pflegegrade“.

 

IG Historisches Feld Kolochau


Arrow
Arrow
Slider

In Kolochau wird Ackerbau nach historischem Vorbild betrieben und längst vergessene, landwirtschaftliche Geräte kommen dabei zum Einsatz. Leiter der IG Historisches Feld, Gerd Brzoza, führte die Landtagsabgeordnete und den Bundestagskandidaten über das Gelände des alten Herrenhauses, in dem sich verschiedene Ausstellungen befinden. Aktive Brauchtumspflege betreibt die Interessengemeinschaft zudem mit regelmäßig stattfindenden bäuerlichen Markttreiben und saisonalen Festen.

 

deuka


In der Herzberger deuka, seit 2004 ein Unternehmen der Deutschen Tiernahrung Cremer GmbH & Co. KG, wird überwiegend Misch- und Kraftfutter aus Rohstoffen wie Getreide und Mais für die Viehzucht, aber auch für Heimtiere hergestellt. Das Werk, unter Leitung von Thomas Schulze, stellte 2008 die Produktion auf eine Hauptlinie und eine Nebenlinie für Spezialprodukte um. Besonders erfolgreich sind die, in der eigens entwickelten opticon-Technology hergestellten Futterprodukte, erfuhren Barbara Hackenschmidt und Hannes Walter bei ihrem Besuch. Durch dieses Verfahren wird eine höhere Veredlung und damit eine verbesserte Nährstoffverfügbarkeit bewirkt.

 

Hoffmann Herzberger Stahlbau GmbH


Arrow
Arrow
Slider

Seit über 25 Jahren steht die „Hoffmann Herzberger Stahlbau GmbH“ für Qualität und Zuverlässigkeit. Das Leistungsspektrum reicht von Hochbau über Stahlbalkone bis hin zu Dach- und Fassadenarbeiten. Mit der wenige Jahre später gegründeten „Erwin Hoffmann Metallbau GmbH“, wurde das Angebot auf Fenster, Türen und Tore aus Kunststoff sowie Aluminiumprodukte erweitert. Die Herzberger Unternehmen, unter Leitung von Erwin Hoffmann und Janin Schneider, realisieren Bauvorhaben weit über die Landesgrenzen hinaus. Seit Inbetriebnahme der der neuen Produktionshallen 2002 und 2011, wurde die Möglichkeit geschaffen, Lehrlinge auszubilden.

 

FrameDesign Mende e.K.


Arrow
Arrow
Slider

„Den passenden Rahmen für Ihre Ideen“ bietet FrameDesign Mende e.K. in Schönewalde. Inhaber Mathias Mende führte Landtagsabgeordnete Barbara Hackenschmidt und Bundestagskandidaten Hannes Walter durch die Produktionsstätte der Rahmenmanufaktur. Innovativ und flexibel – individuell werden hier Rahmen aus Holz-, Kunststoff- und Aluminiumleisten passgenau hergestellt.

 

Böllhoff Produktion GmbH



Seit 1877 setzt das Unternehmen auf Innovation – „Mit jeder Generation setzen wir neue Impulse“, und dies bereits in vierter Generation der Gründerfamilie. Inzwischen ist das Familienunternehmen an 40 Standorten in 24 Ländern mit 2800 Mitarbeitern, davon 1200 in Deutschland, ein weltweiter Partner für die Industrie. Neben der Herstellung von DIN- und Normteilen, Montagetechnik und Spezialverbindungselementen aus allen denkbaren industriellen Materialien, werden auch Fachseminare und verschiedene Serviceleistungen angeboten. Der Standort Sonnewalde, unter Geschäftsleitung von Dipl.-Ing. Roland Porepp, erweiterte 2015 seine Produktionsstätte mit einer neuen Fertigungshalle. Über 100 Mitarbeiter sind hier beschäftigt.

 

Schlieper für Landmaschinen GmbH



Auf über ein halbes Jahrhundert Firmengeschichte kann Schlieper für Landmaschinen GmbH, ursprünglich als John Deere Händlerschaft „Schlieper & Feldt“ von Rudolf Schlieper und Joachim Feldt gegründet, zurückblicken. Seit Anfang 2014 befindet sich die Geschäftsführung in den Frauenhänden von Julia und Ricarda Schlieper, die das Generationsunternehmen erfolgreich weiterführen. Schlieper bietet neben Werkstattservice, Beratung und Verkauf neuer und gebrauchter Technik, vom Rasenmäher über Traktoren bis hin zum Mähdrescher auch Software im Bereich Agrar-Management-Systeme an. Die aktuell 80 Mitarbeiter betreuen rund 1000 Kunden an den Standorten Sonnewalde, Ragow/Merz und Herzberg/Elster und agieren damit in großen Teilen Brandenburgs, Sachsens und Sachsen-Anhalts.

 

Agrargenossenschaft Sonnewalde eG Zeckerin



Die Agrargenossenschaft bewirtschaftet zwei modernisierte Stallanlagen mit insgesamt rund 1200 Milchkühen, Mastbullen, Jungrindern und Kälbern, deren Nachweise von Geburt bis Verkauf einzeltierbezogen dokumentiert werden. Neben den Rindern befinden sich noch 400 Mutterschafe im Betrieb. In der Pflanzenproduktion werden über 2200 Hektar mit modernster Technik nachhaltig bewirtschaftet. Dabei wird Wert auf Vielfalt und regionale Vermarktung gelegt. Nach einem Testlauf 2014 wird eigens für Bäckerei Bubner die Roggenliniensorte „Conduct“ angebaut und in der Vetschauer „Gebrüder Kümmel-Mühle“ weiterverarbeitet. Als Mitglied im „Ausbildungsnetzwerk Elbe-Elster“ agiert die Agrargenossenschaft mit Vorstandsvorsitzenden Thomas Jülke, aktiv für die Fachkräftesicherung.

 

Kita „Rasselbande“


Die im Sonnewalder Ortsteil Zeckerin gelegene Kita „Rasselbande“ bietet in ländlicher Idylle 40 Plätze für Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahre. Besonderes Augenmerk legt das Team um Kita-Leiterin Ulrike Hille, auf freie Entwicklungsmöglichkeiten und die Frühförderung besonderer Begabungen. In familiärer Atmosphäre können die Kinder nicht nur ihrer Bewegungsfreude nachkommen, sondern sich auch musikalisch und künstlerisch ausprobieren. Dabei werden die Jüngsten mit individuellen Angeboten in ihrer Entwicklung unterstützt und gefördert.

 

Evangelische Kita „Regenbogen“


Arrow
Arrow
Slider

Die Finsterwalder Kita „Regenbogen“, die in Trägerschaft der ev. Trinitatis-Kirchengemeinde Finsterwalde ist, hat eine Kapazität von 64 Plätzen. Kinder aller Nationen und Glaubensrichtungen sind hier willkommen. Leiterin Frau Lengsfeld und ihr Team bieten den Jüngsten unserer Gesellschaft freie Entwicklungsmöglichkeiten. Jedes Kind bewahrt dabei seine Individualität und geht seinen eigenen Entwicklungsweg. Der Tagesablauf ist geprägt von der Vermittlung christlicher Werte. Neben biblischen Geschichten, musizieren und spielen, werden die Kinder in allen Gruppen altersgerecht auf die Schule vorbereitet. Mitsprache ist erwünscht und Mitarbeit der Eltern gern gesehen.

 

Voestalpine Wire Germany GmbH


Die Voestalpine Wire Germany GmbH ist ein weltweit führendes Unternehmen bei der Produktion von Draht, Flach- und Profildraht, sowie ultrahochfestem Feindraht. In Finsterwalde wurde bereits vor mehr als 50 Jahren mit der Produktion von Draht begonnen und damit die Grundlage für die heutige Voestalpine Wire Germany GmbH gelegt. Am Standort Finsterwalde werden unter Geschäftsleitung von Roland Ruben, 165 Mitarbeiter beschäftigt. Hier werden Drahtlösungen in den Bereichen Kaltstauchdraht, Eisendraht und Automatenstahldraht produziert.

 

Bestattungen Kurzawa


Arrow
Arrow
Slider

Nicht erst im Trauerfall steht das Bestattungsinstitut Kurzawa aus Finsterwalde Tag und Nacht hilfreich zur Seite. Von der finanziellen Absicherung des letzten Weges bis hin zur Bestattungsvorsorge berät Inhaberin Dipl.-Ing. Gabriele Kurzawa schon im Vorfeld. Hierfür stehen in den Räumlichkeiten des Familienunternehmens zahlreiche Modelle der verschiedenen Bestattungsmöglichkeiten zur Ansicht bereit. Zur Entlastung der Familie im Trauerfall, können so zu Lebzeiten bereits die Entscheidungen der Bestattungsart, über die Durchführung der Trauerfeier bis hin zur Grabpflegevereinbarung getroffen werden.

 

Lausitzer Edelstahltechnik GmbH


Arrow
Arrow
Slider

Für Qualität und Zuverlässigkeit ist die LES GmbH in Doberlug seit über 15 Jahren bekannt. Stahl- und Metallkonstruktionen werden durch die 30 Mitarbeiter um Geschäftsführer Ing. Maik Böttcher, geplant, gefertigt, geliefert und montiert. Dazu stehen moderne CAD-Arbeitsplätze und ein umfangreicher Maschinenpark zur Verfügung. Das Hauptaugenmerk der LES GmbH liegt auf die Fertigung und Montage von Schwimmbadeinrichtungen aus Edelstahl.

 

Museum Schloss Doberlug


Arrow
Arrow
Slider

Das Schloss Doberlug, mit der benachbarten Schloss- und Klosterkirche und dem Refektorium des einstigen Zisterzienserklosters, wurde jahrelang aufwändig saniert. 2014 war Schloss Doberlug Veranstaltungsort der Ersten Brandenburgischen Landesausstellung. Seit Mitte 2015 wird es als Museum, in Trägerschaft des Landkreises Elbe-Elster, für wechselnde Ausstellungen um das Thema Kunst und Fotografie genutzt. Auf die geschichtlichen Spuren des ehemaligen Klosters können sich Besucher bei einer Führung durch das Schloss begeben. Gefördert werden das Museum Schloss Doberlug und der Museumsverband des Landkreises Elbe-Elster, unter Leitung von Dr. Rainer Ernst, von der Sparkassenstiftung „Zukunft Elbe-Elster-Land“.

 

Evangelische Klosterkirchengemeinden Doberlug


Die evangelische Klosterkirchengemeinden Doberlug umfasst die neun Kirchengemeinden Doberlug, Eichholz, Fischwasser, Friedersdorf, Gruhno, Lindena, Lugau, Oppelhain und Rückersdorf. Neben den Gottesdiensten mit Pfarrer Manfred Grosser, finden regelmäßig Konzerte und Veranstaltungen in der Klosterkirche des einstigen Zisterzienserklosters Doberlug und den jeweiligen Dorfkirchen statt. Wer sich musikalisch oder ehrenamtlich Einbringen möchte, findet seinen Platz im vielseitigen Angebot innerhalb Gemeindelebens.

 

Bäckerei Bubner


Arrow
Arrow
Slider

Vom Können und der Qualität der Bäckerei Bubner sind nicht nur die Kunden überzeugt. Regelmäßig wird das Traditionsunternehmen von Thomas Bubner dafür mit besonderen Branchenauszeichnungen belohnt. Im Jahr 1897 begann die Familientradition des Bäckerhandwerks und ist heute inzwischen in der vierten Generation. Seit 2005 befindet sich die Produktion im Doberluger Gewerbegebiet, da die Backstube zu eng wurde und ein Anbau nicht möglich war. Das Unternehmen hat ca. 250 Mitarbeiter und verkauft im Umkreis von 60 Kilometer in 17 Filialen.



Links