Slider

Oktober – Museum Mühlberg 1547

In der Schlacht von Mühlberg, Schlacht auf der Lochauer Heide, besiegte am 24. April 1547 das Heer Kaiser Karls V. die Truppen des Schmalkaldischen Bundes, angeführt von Kurfürst Johann Friedrich den Großmütigen.

Der Bund von Schmalkalden, ein Bündnis protestantischer Landesfürsten, richtete sich militärisch gegen die Politik Karls V., der den Protestantismus zurückzudrängen versuchte.

Diese Niederlage hatte weitreichende Folgen. Der zum Tode verurteilte, aber dann zu „ewiger Gefangenschaft“ begnadigte sächsische Kurfürst Johann Friedrich, verlor seinen Titel und große Teile seines Herrschaftsgebietes. Der Schmalkaldische Bund war zerschlagen, jedoch nicht die „Rebellion“ der Lutheraner.

Im Museum Mühlberg 1547 wird erläutert, warum sich Katholiken und Protestanten gegeneinander bekämpften. Die Dauerausstellung zur Reformationsgeschichte ist noch bis 31. Dezember zu sehen.

Am 28. Oktober, 16.00 Uhr, findet die Kuratorenführung zur Sonderausstellung „Zwischen Pfarrhaus und Ratssaal – Die Reformation im Amt Mühlberg“ statt.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten:
https://www.museumsverbund-lkee.de/
http://www.muehlberg-elbe.de/seite/234546/museum-m%C3%BChlberg-1547.html
http://www.reiseland-brandenburg.de/reiseziele/elbe-elster-land/details/id/373671/theme/event.html



Links